Frühlingsgrüße aus dem Roten Wien

Written by on 26. April 2021

Wir lernen die schillernden Vögel der Stadt kennen und tauchen ein in die Zeit des Roten Wiens.

Die Blumen blühen, das Grün der Bäume leuchtet endlich wieder in voller Pracht und die Vögel singen in der ganzen Stadt. Genau der richtige Zeitpunkt um mit “Birding” den Lockdown-Blues zu bekämpfen. Bei der Vogelbeobachtung versucht man mit unterschiedlichen Erkennungsmerkmalen Vogelarten zu unterscheiden. Für Wolfgang Kantner, Leiter der Wiener BirdLife Gruppe, ist es das ideal Hobby, denn man lernt die Stadt besser kennen, ist an der frischen Luft und bewegt sich. Johanna Hirzberger spricht mit ihm über die besonderen Vögel Wiens, den städtischen Vogel- und Naturschutz und erfährt wie man sich auf das Birding vorbereitet. 

 

Jedes Jahr feiern die Wiener*innen traditionell den Tag der Arbeit mit Maikundgebung am Rathausplatz, Maifest im Wiener Prater und zahlreichen Kunst-, Kultur- und Informationsveranstaltungen. Die meisten von ihnen wurden Corona-bedingt abgesagt. So auch der Tag der offenen Tür im Waschsalon im Karl-Marx-Hof. Seit zehn Jahren beschäftigt sich die Ausstellung dort mit der Ersten Republik, in der die Stadt mit absoluter sozialdemokratischer Mehrheit verwaltet wurde. In dieser Zeit sind zahlreiche sozialpolitische Errungenschaften geschaffen worden, von denen wir teilweise noch heute profitieren. Gemeinsam mit seiner Frau Lili leitet und kuratiert Werner Bauer die Ausstellung im Waschsalon. Johanna Hirzberger hat mit ihm über das Vermächtnis des Roten Wiens und die aktuellen Sonderausstellungen gesprochen.  

 

Serivcelinks:

 

(c) Foto von Noah Silliman via Unsplash


[There are no radio stations in the database]