Von TikTok bis Twitch

Written by on 14. Dezember 2020

Generation Y, Z und Alpha– die so genannten Digital Natives, sind vor und mit den Screens aufgewachsen. Facebook war gestern – stattdessen sind Apps wie TikTok und Twitch beliebt. Aber nicht nur in der Freizeit verwenden die Digital Natives das Internet. Wegen der Corona-Pandemie ist das Home Schooling mit dem Computer allgegenwärtig. Julia Pabst, Max Ryba und Lukas Rein haben sich mit dieser  Generation näher beschäftigt.

TikTok als Lieblingsapp der Generation Online

© Solen Feyissa via Pexels

Obwohl TikTok noch gar nicht so alt ist, ist es das am schnellsten wachsende soziale Netzwerk. Die App hat über 800 Millionen aktive UserInnen. Bei den Jüngeren nicht mehr wegzudenken, löst die Kurzvideoplattform bei den Älteren meist nur ein verwirrtes Kopfschütteln aus. Aber was unterscheidet TikTok von anderen sozialen Medien? Wie funktioniert sie und warum ist es gerade bei den jüngeren Menschen so beliebt.

Julia Pabst und Max Ryba haben dazu mit Condsty, dem erfolgreichsten TikToker Österreichs und mit Matthias Roher vom Institut für Jugenkulturforschung Wien über das TikTok-Phänomen, gesprochen.

 

Twitch als beliebte Game-Streaming Plattform

In Österreich ist Twitch zwar noch eher unbekannt, aber in der internationalen Gamer-Szene seit 2011 nicht mehr wegzudenken. Twitch ist eine Streaming Plattform, die sich vor allem auf Gaming und ESport spezialisiert.

© Robert Nagy via Pexels

Dabei filmen sich Menschen beim Computerspielen. Aber immer wieder gerät die Plattform unter scharfe Kritik. Sexismus, Rassismus und Belästigungen bringen oft die meisten Zuseher.  Manche filmen sich auch schon bei ganz alltäglichen Tätigkeiten wie beispielsweise während dem Mittagessen. Auch in Österreich gibt es eine kleine Twitch-Szene. Wie erleben Streamer die Plattform selbst? Wie gestaltet sich ihr Alltag und können sie überhaupt noch ein Privatleben haben? Und was sagen Digitalisierungs-Experten dazu?

Lukas Rein hat sich mit der Streaming-Plattform auseinandergesetzt und dabei mit einem Twitch-Streamer und einem finnischen Wissenschaftler, der sich intensiv mit Twitch beschäftigt, gesprochen.

20201214_BE_Twitch_Rein

Zu Gast im Interview

©Ines Strohmayer

Seit Ende September ist Alexandra Bosek Österreichs neue Bundesschulsprecherin. Sie vetritt die Interessen von 1,1 Millionen Schülerinnen und Schüler. Auch sie selbst ist Teil der Generation Online und damit auch Teil einer Generation, die mit dem Online-Unterricht von Zuhause aus konfrontiert ist.

Christina Huber spricht mit Alexandra Bosek vor allem über das Home Schooling während des Lockdowns und wie die Generation Online damit umgeht.

 

 

 

Header-Foto: Artem Podrez von Pexels

 


[There are no radio stations in the database]