Gleichstellung für LGBTQ-Community

Written by on 6. Dezember 2016

Die gesellschaftliche Entwicklung zeigt, dass Schwule und Lesben in Österreich es nicht immer einfach hatten. Obwohl in den letzten 20 Jahren viel für die LGBTQ-Community erreicht wurde, kann auf rechtlicher Seite von einer bundesweiten Gleichstellung keine Rede sein. Auch im zwischenmenschlichen Bereich spielt Homosexualität eine Rolle.

Wie wird man eigentlich als homo-, inter- oder transsexueller Mensch im Vergleich zu einem heterosexuellen Menschen wahrgenommen? Hat die sexuelle Orientierung einen Einfluss auf das soziale Leben? Und wie tolerant ist Österreich gegenüber Schwulen, Lesben oder Transgenderpersonen?

Daniela Schuh hat sich in das Szene-Lokal „Red Carpet“ in der Magdalenenstraße 2 in Wien begeben um herauszufinden, wie sich die LGBTQ-Community in unserer Gesellschaft angenommen fühlt. Der 23-jährige Andreas hat unter anderem über seine Erwartungen von der Politik gesprochen.

Als eine der letzten Demokratien hat Österreich im Jahr 1971 unter dem Bundeskanzler Bruno Kreisky die Entkriminalisierung von Homosexualität verordnet. Bis dahin gab es für Betroffene eine Mindeststrafe von einem halben Jahr bis maximal fünf Jahren. Obwohl Homosexualität nun offiziell erlaubt war, sind die letzten Straftatbestände erst im Jahr 2002 gestrichen worden. Zum Vergleich: In Frankreich ist Homosexualität bereits im 18. Jahrhundert legalisiert worden. Auch die Zivilehe zwischen homosexuellen Partnern ist in Frankreich neben zahlreichen weiteren EU-Ländern wie Spanien, Großbritannien und Irland bereits eingeführt worden. In Österreich gibt es zwar völlig gleiche Familiengründungsrechte, trotzdem dürfen Partner in homosexuellen Beziehungen aber noch nicht heiraten. Mit diesen Eigenschaften steht Österreich im weltweiten Vergleich alleine da.

Jennifer Hamr hat sich zu dem Thema bei den Grünen Andersrum, der Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen und dem Rechtskomitee Lambda schlau gemacht. Die Wiener ÖVP war trotz vermehrten Versuchen zur Kontaktaufnahme zu keiner Stellungnahme bereit.

Weiterführende Links:

Bürgerinitiative Ehe-gleich

Foto: © Tara Schmidt


[There are no radio stations in the database]