Die Wissenschaftsbücher des Jahres 2021

Written by on 30. März 2021

Wann sind wir wirklich zufrieden? Wem können wir vertrauen? Die Wissenschaftsbücher des Jahres stellen große Fragen. Wir haben sie gelesen.

Frauen sind glücklicher, wenn sie mehr Hausarbeit machen. Kinderkriegen macht keineswegs glücklich, weil es Geld kostet. Superpatrioten haben ein zufriedeneres Leben. Was Soziologe Martin Schröder in seinem Buch „Wann sind wir wirklich zufrieden?“ zusammenfasst klingt wie die Geisterbahnversion unserer Gesellschaft. Ob er Recht damit hat weiß Daniela Schmid.

Um Vertrauen geht es im Buch „Vertrauen: Die unsichtbare Macht“ des Philosophen Martin Hartmann. Von der Politik über Unternehmen und Mitmenschen. Vertrauen wird überall gefordert, selten geschenkt. Was es für Vertrauen in der Gesellschaft braucht, bespricht Sandra Fleck.

Und: Thomas Hofmann erzählt die Geschichten hinter den großen und kleinen Forschungsexpeditionen Österreichischer WissenschafterInnen. Wovon ernährten sich Polarforscher? Wie geht man mit dem Tod eines Expeditionsteilnehmers um? Und wie verteidigt man sich im Wald gegen Wildschweine?


[There are no radio stations in the database]