Wissenschaftsradio

Eine Studie in den USA zeigt, dass queere Wissenschafter*innen noch oft diskriminiert werden. Wie sieht das in Österreich aus?

Ciara Burns ist die erste Österreicherin, die über den Atlantik gerudert ist. Sie hat unberührte Natur und Müll inmitten des Ozeans gesehen.

Algorithmen spionieren und diskriminieren. Doch es geht auch anders. Die Uni Wien forscht an Algorithmen, die die Privatsphäre schützen.

Seit 20 Jahren hoffen Physiker auf einen Riss in der gängigen Theorie. Das Experiment am Fermilab eröffnet einen Blick dahinter.

Sinologen forschen zu China. Um möglichst unabhängig zu bleiben, müssen sie oft auf kreative Wege ausweichen. Ein Forscher erzählt.

Sieben EU-Staaten werben für Atomkraft im Kampf gegen die Klimakrise. Österreich wird hier mitdiskutieren müssen.

Wann sind wir wirklich zufrieden? Wem können wir vertrauen? Die Wissenschaftsbücher des Jahres stellen große Fragen. Wir haben sie gelesen.

Wie sollen Universitäten in Österreich in Zukunft aussehen? Nach vielem Hin und Her, reist die Kritik an der UG-Novelle nicht ab.

Wasserstoff ist ein simples Versprechen. Wir können leben wie bisher, nur nachhaltig. So leicht ist es aber nicht.

Wenig Platz, ewig gleiche Gesichter und viel Zeit? Corona ist eine Simulation der Raumfahrt. Warum wir dem All trotzdem immer näher kommen.

Zehn ForscherInnen der WHO suchen den Ursprung des Coronavirus in Wuhan. Die internationale Politik dürfte ihre Mission fast unmöglich machen.

Elisabeth Puchhammer-Stöckl hat uns das Coronavirus erklärt und ist jetzt Wissenschafterin des Jahres 2020. Warum sie damals zur Stelle war. Im März 2020 haben wir mit einem Virus gekämpft über das wir nicht viel wussten. Dass das heute anders ist verdanken wir unter anderem Elisabeth Puchhammer-Stöckl. Die Leiterin des Instituts für Virologie an der Medizinischen Universität […]


[There are no radio stations in the database]