Kanon – Umschreiben oder Abschaffen?

Written by on 31. Mai 2021

Welche Bücher sollten eigentlich im Laufe einer Schulkarriere gelesen werden?  Der  Begriff Kanon meint eine Auswahl an Werken, die von besonderem Wert sind.  So gut, dass wir als Gesellschaft möchten, dass möglichst viele diese Werke kennen gelesen haben und wir sie auch in Zukunft jungen Menschen zu lesen geben.

Goethes Faust, Schillers Willhelm Tell, E.T.A. Hoffmanns Der Sandmann und ein paar Kurzgeschichten von Kafka – alles  klassische Schullektüren. Auffallend dabei: Kanon ist männlich! Von Männern Geschriebenes, von Männern ausgewählt – man kann durch die Schule gehen ohne überhaupt ein Buch von einer Frau gelesen zu haben. Wie Lehrpläne und Bücherregale vielfältiger werden können darüber sprechen wir mit Andrea Geier, Literaturwissenschaftlerin und Professorin an der Universität Trier.

 

 

Beitragsbild:  © unsplash 


[There are no radio stations in the database]