Kulturbetrieb aktuell

Written by on 25. Januar 2021

Die Kulturszene gehört zu den am stärksten von der Corona Pandemie betroffenen Branchen. Schon jetzt kämpfen viele Kulturschaffende ums Überleben, die langfristigen Auswirkungen sind bei weitem noch nicht abzusehen. Wir Menschen brauchen Kultur, aber aktuell braucht sie auch uns.

Musikschaffende in der Corona Krise

Ohne Kultur sind unsere Ohren nur Brillenhalter. Solche Plakate sieht man in Wiens Straßen seit einigen Monaten. Musik ist gerade aktuell wichtig, um uns Hoffnung, Ablenkung und Kraft zu geben. Aber wie geht es Wiener MusikerInnen in einer Zeit ohne Konzerte? Und ist man im Lockdown überhaupt noch kreativ? Max Ryba hat mit Yasmo, Daniel Mendl von Strandhase und Philip Yaeger von der IG Freie Musikschaffende gesprochen.

20210125_BE1_Musik_Ryba_final

© Caught in Joy via Unsplash

Vergeht der Theaterszene das Lachen?

Seit vergangener Woche ist es sicher. Auch im Februar werden die österreichischen Spielstätten geschlossen bleiben. Was im März passiert, kann natürlich noch niemand sagen. Die Sitzplätze in Volkstheater, Staatsoper, Rabenhof, Ronacher und Co. werden also noch länger leer bleiben. Fans von Theaterstücken, Opern und Musicals müssen sich weiter gedulden. Doch wie sieht’s hinter den Kulissen aus? Christina Huber hat sich in der Theaterszene umgehört.

© David Mark via Pixabay

20210125_BE2_Huber_WEB

Studiointerview mit Andreas Ederer

Was bei FM4 gespielt wird, geht über den Tisch von Andreas Ederer. So schreibt die deutsche Wochenzeitung “Die ZEIT”. Lukas Rein hat mit dem Urgestein der FM4 Musikredaktion über Konzerte, Corona und Quarantänealben gesprochen.

20210125_Studiogespräch_Teil1

20210125_Studiogespräch_Teil2

Header Bild © kailingpiano via Pixabay


Current track

Title

Artist

Background