Österreichische Handwerkskultur

Written by on 8. November 2021

Die Kunst des Handwerks ist fast so alt, wie die Menschheit selbst. Sie gehört zu unserer Geschichte, stiftet Identität und wird von Generation zu Generation weitergegeben. Allerdings geraten einige Künste zunehmend in Vergessenheit und viele alte Handwerksmeister*innen gehen in Pension. Christina Inreiter und Florin Höfle haben sich mit traditionellen Handwerkkünsten näher beschäftigt.

Zu Besuch bei einem Kutschenbauer

Er ist Wagner, Schmied, Schlosser, Tapezierer und Lackierer zugleich: als einer der letzten praktizierenden Kutschenbauer Österreichs stellt Florian Staudner in seiner kleinen Werkstatt am Stadtrand von Wien Kutschen her – genauso wie vor hundert Jahren. Allerdings gestaltet sich seine Arbeit immer schwieriger: Die Nachfrage bleibt aus, Materialien und Ersatzteile sind schwer zu beschaffen. Wie viele andere traditionelle Handwerksberufe ist auch sein Beruf davon bedroht, zu verschwinden. Aufgrund der Industrialisierung wurden viele essentielle Handwerksberufe von Maschinen abgelöst. Auch die Bedürfnisse der Kund*innen verändern sich.

Christina Inreiter hat bei Florian Staudner nachgefragt, wie es ist, wenn man zu den letzten Meistern der Zunft gehört und mit dem Historiker Josef Ehmer über das Verschwinden alter Handwerkskünste gesprochen.

 

 

© Michael Treu via Pixabay

 

Die Buchbinderei zwischen Kulturgut und Lehrlingsmangel

Es wird geklebt, geschnitten, geheftet und genäht – als Handwerkskunst wurde die Buchbinderei 2020 von der UNESCO in die Liste des immateriellen Kulturerbes Österreichs aufgenommen. Die Buchbinderei zählt zu den ältesten Handwerken der Welt und blickt auf eine Geschichte von 1.500 Jahren zurück. Das spezielle Wissen über dieses Handwerk soll als Kulturerbe geschützt und weitergegeben werden. Lehrlinge für die Buchbinderei gibt es in Wien und Niederösterreich allerdings momentan keine.

Florin Höfle hat die Buchbinderin Christine Weiner in ihrer Werkstatt besucht und mit Alexander Epper, Bildungssprecher der Wirtschaftskammer Wien, über die aktuelle Lehrlingssituation gesprochen.

 

 

© Suzy Hazelwood via Pexels

 

Header-Bild: © Philip Swinburn via Unsplash


Continue reading

[There are no radio stations in the database]